Über ALGOS
Vision
Geschäftsfeld
Projekte
Neuigkeiten
Kontakt
Projekte

Optimierungspotential in der Produktionsplanung

Situation / Ziele:

Bei einem Industriekunden wurden die Kapazitätsnutzung und die Termintreue der Fertigungsaufträge wesentlich durch die Produktionsplanung bestimmt (reihenfolgeabhängige Rüstzeiten, Liefertermine bzw. Zeitfenster). Trotz Nachfrageüberhanges war die Kapazitätsauslastung relativ gering. Es sollte festgestellt werden, ob und in welchem Ausmaß es durch den Einsatz anderer Planungsverfahren  möglich ist, sowohl die Kapazitätsnutzung als auch die Termintreue zu erhöhen.

Durchführung:

In einer Bestandsaufnahme wurden die Ist-Planungsabläufe erfaßt. Damit wurde eine erste Analyse und Bewertung der Planung möglich. Es ergaben sich zwei  Arten von Schwachstellen bzw. Verbesserungspotentialen.

  • Die Planung entsprach nicht der zu planenden Situation. Die Folge davon  waren häufige und sehr kurzfristige Planänderungen.
  • Bei der Planerstellung wurden keine Optimierungsverfahren eingesetzt.

Die Unterschiede zwischen Planung und zu planender Situation wurden analysiert.  Dabei konnten die bisher nicht berücksichtigten Einflußfaktoren identifiziert wer- den. Ihre Auswirkung auf die Güte des Planes bzw. das Verbesserungspotential  wurde abgeschätzt.

Technologien:

Optimierung: Genetische Algorithmen und andere Metaheuristiken; EDV: C++, CASE: UML und RationalRose, DB: MS-Access, Win95

 

[Über ALGOS] [Vision] [Geschäftsfeld] [Projekte] [Neuigkeiten] [Kontakt]